Dieter Heinze

  • *1945 in Schlesien
  • aufgewachsen in Starnberg
  • 1974 selbstständiger Glasermeister
  • 15 Jahre Dozent an der Meisterschule für Glasgestaltung, Passau / Vilshofen
  • Zeichenunterricht bei Ernst Brunner (Schüler von Olaf Gulbransson)
  • 1983 Gründungsmitglied im Kunstverein DIE ROSENINSEL e.V.

Zahlreiche Werke befinden sich im öffentlichen und privaten Besitz.
(z.B. die siebenteilige Glasbilderreihe (je 50 x 120 cm) im Vitalbereich des Biohotels Schlossgut Oberambach am Starnberger See)
Dieter Heinze lebt und arbeitet in Starnberg.

Buntes Glas zerstört den Hass.“ (Bruno Taut)
Dieses Zitat des berühmten deutschen Architekten Bruno Taut klingt wie ein bildkünstlerisches Motto von Dieter Heinze. Der Glas-Künstler wirkt seit vielen Jahren im Landkreis Starnberg. Für ihn ist Glas nicht nur ein Material, sondern auch ein Medium, mit dem er so mutig wie ausdrucksstark Themen des religiösen, kulturellen und gesellschaftspolitischen Zusammenlebens auslotet. Seine Werke beeindrucken mit ihrer klaren, puristischen Ausdruckskraft und finden in Kombination mit Holz und Metall zu pointierten Aussagen.

Ausstellungen (Einzel- und Gruppenausstellungen / Auswahl)

  • 2018 „Gedanken aus Glas: Sehen-Fragen-Deuten“, Kunstkabinett, Starnberg (Einzelausstellung)
  • 2017 „Mose-Zyklus“, Pfarrgemeinde, Germering (Einzelausstellung)
  • 2016 „Mitten im Leben“, Kunstkabinett, Starnberg (Gruppenausstellung)
  • 2016 „Mose-Zyklus“, Bücherjolle, Starnberg (Einzelausstellung)
  • 2010 „Mose durchschauen“, Petruskirche, Geretsried (Einzelausstellung)
  • 2008/06 Dieter Heinze stiftet der Evangelischen Friedenskirche in Starnberg Glasfenster. Motiv: „Friedenstaube“ (2008) und Motiv: „Licht-Werdung“ (2006)
  • 2006 Beginn der Wanderausstellung „Mose: Zeiten, Zeichen, Gott-Vertrauen“ mit der Präsentation im Carolinenhaus, Evangelische Gemeinde Starnberg / Söcking, die bis heute mit vielen Stationen fortdauert. (Einzelausstellung)
  • 2005 Schaufenstergestaltung mit seiner Glas-Kunst des Geschäftes „Smoke & Whisky“, Starnberg
  • 2002 Kunstverein Bad Dürkheim e.V., (Gruppenausstellung)
  • 2000 „Mythos Baum“, Jahresausstellung Kunstverein DIE ROSENINSEL e.V. (Gruppenausstellung; mit dem Glasobjekt „Brennender Dornbusch“ beginnt Dieter Heinzes Auseinandersetzung mit dem Mose-Zyklus)
  • Seit 1983 jährliche Teilnahme an der Ausstellung des Kunstvereins DIE ROSENINSEL e. V.

Publikumspreise

  • 2018 Gewinner des Publikumspreises DIE ROSENINSEL e.V. mit der runden Glas-Collage
    „Farbtanz“, Durchmesser ca. 70 cm

Dieter Heinze in der Presse (Auswahl) 

  • 2016: „Brennender Dornbusch. Eine Ausstellung in sieben Teilen von Dieter Heinze“. PE, Starnberger Merkur
  • 2010: „Zeiten, Zeichen, Gottvertrauen. Eine Wanderung zurück zum Ursprung: Die evangelische Gemeinde stellt Glaswerke von Dieter Heinze aus“. Roswitha Diemer, Starnberger Merkur
  • 2006: „Göttliches Feuer aus Glas. Dieter Heinze zeigt sieben Arbeiten zum Thema Mose“. Ingrid Zimmermann, Süddeutsche Zeitung
  • 2006: „Sieben Gleichnisse in Glaskunst übersetzt. Dieter Heinze zeigt seinen Mose-Zyklus im Carolinen Haus“. A. Amelungse-Kurth, Starnberger Merkur
  • 2006: „Mose: Zeiten, Zeichen, Gottvertrauen. Eine Wanderung zurück zum Ursprung“. Vivian Rathjen, Bayerischer St. Lukas


Dieter Heinze

Normanstr. 1
82319 Starnberg-Söcking

08151 - 15 391

info@glas-heinze.de
www.glas-heinze.de


  • Wasser aus dem Felsen, 2004

    Glasobjekt, Holz (rote Zeder aus dem Libanon) / Glas
    78 x 31 cm

  • Sine nomine,

    Glas-Wandobjekt

  • Gesprengte Ketten, 2015

    Glas-Wandobjekt

  • Hommage "Ruhrpott",

    Blei-Glasbild

  • Der brennende Dornbusch, 2002

    Glasobjekt, Holz / Glas
    68 x 56 cm

  • Adler (Detail, 7teiliger Zyklus),

    Blei-Glasbild
    50 x 120

  • Die Jakobsleiter,

    Blei-Glasbild

  • 70 Jahre Vertreibung,

    Holz-Glas-Objekt