Sabina Schrenker

Sabina Schrenker studierte Kunsterziehung und Werken an der Universität München.

Von 1981 – 1989 unterrichtete sie als Kunst- und Werklehrerin am Gymnasium in Tutzing. Gleichzeitig war sie als Dozentin für Malerei und Keramik an der Volkshochschule Starnberg tätig.

Bereits seit 1983 arbeitet Sabina Schrenker als freischaffende Künstlerin mit eigener Werkstatt.

Seit 1975 präsentiert sie ihre Werke der Öffentlichkeit in Einzelausstellungen und in Gemeinschaftsausstellungen.

1987 erhielt sie den Kunstpreis des Oberallgäus in Sonthofen.

Von 1996 bis 2016 lebte und arbeitete sie in Würzburg als Lehrkraft und als freie Künstlerin.
Dort war sie als eine der Vorsitzenden in der Galerie Kunststück tätig.

Seit 2016 ist sie wieder nach Tutzing zurückgekehrt.

Zu ihrer Arbeit:
Die freischaffende Künstlerin Sabina Schrenker zeigt mit ihren Werken eine Fülle von Möglichkeiten sich auszudrücken. Sie arbeitet in Öl, Acryl, mit Collagen und modelliert mit Ton, Beton und Kunststoff. Sie verwendet immer wieder echte Materialien, wie Teile von Gitarren und Geigen, Jute, Gaze, sowie Sand und verschiedene Papiere. Dabei überklebt sie schichtet, übermalt und fügt Notenblätter ein, so dass Ebenen entstehen, die sich wie ein Klanggefüge ergänzen und gegenseitig tragen.

Allen Bildern und insbesondere ihren Plastiken ist ein Streben nach Harmonie von Farbe und Form gemeinsam.
 Die Gedanken zu einigen ihrer Bildern hat sie in Gedichten und kurzen Texten zusammengefasst, die den Betrachter noch näher an ein Thema heranführen.


Sabina Schrenker


82327 Tutzing

0176-38671728

sabina-schrenker@web.de


  • Santorin, 2015

    Acryl
    40 x 40 cm

  • Spaziergang, 2009

    Acryl
    80 x 100 cm

  • Blick ins Atelier,


  • Auf dem Heimweg, 2016

    Acryl
    40 x 40 cm

  • Spielpause, 2010

    Öl
    80 x 100 cm

  • Ballspieler, 2016

    Kunststoff, bemalt Vogel 70 cm
    230 cm