Ragna Regenbogen

• Jahrgang 1967. Aufgewachsen im Ruhrgebiet (Dortmund und Witten).
• 1985 – 1988 Ausbildung zur Glasmalerin, mit Abschluss als Gesellin bei der Firma Derix Glasstudios GmbH&Co. KG in Taunusstein.
• 1991 – 1995 Studium an der FH Bielefeld im Fachbereich Modedesign. Abschluss als Diplom-Designerin.
• Beginn mit der Acrylmalerei auf Leinwand während des Studiums.
• 1995 Umzug nach München.
• Bis 1997 entstanden Stillleben in einer ersten Schaffensphase – Ausstellungen in München mit den Serien „Stühle“ und „Schneckenhäuser“.
• Seit 2003 wohnhaft in Starnberg.
• Seit 2007 Lehrtätigkeit in Malerei und Kunst an der Montessorischule Biberkor.
• Seit 2007 Beschäftigung mit der Fotografie. Das Hauptthema ist die Vergänglichkeit der Dinge durch die Natur.
• Seit 2012, ursprünglich inspiriert durch die Fotografie, entstehen mischtechnisch gearbeitete Werke in abstrakter Malweise durch Materialien, wie Acryl, Pigmente, Tuschen, Sande, Steinmehle, Kaffee und mehr auf Holz und Leinwand.

Zu Beginn meiner Arbeit als Malerin, waren es instinktive Impulse, die mich Motive sehr ausführlich darstellen ließen. Es reizte mich, die exakten Formen der Gegenstände wiederzugeben, die den wichtigsten Teil meiner Stillleben bildeten. Es war mir dabei jedoch immer ein Anliegen, den malerischen Duktus nicht zu verlieren.
Nach mehrjähriger Schaffenspause begann ich völlig neu. Es entstanden abstrakte Bilder aus einer Vielzahl an Materialien und Techniken.
Gegenwärtig bestimmen immer noch Gegenstände oder Figuren die Themen der meisten Bilder, jedoch gestalte ich diese zu abstrahierten Formen und Linien um.
Unabhängig von der Thematik der Bilder, gilt mein Interesse vor allem der strukturierten Oberfläche, sowie der Farbtiefe, die durch Vielschichtigkeit entsteht. Um diese Tiefe zu erlangen, trage ich viele Materialschichten in mehreren Arbeitsschritten auf, jeweils gefolgt von Trocknungsphasen. Interessante Strukturen entstehen durch Arbeitsschritte mit verschiedenen Spachtelmassen, Kaffee, Sanden, Papier, etc.. Farbschichten erarbeite ich mit sämtlichen Mitteln, die Farbpigmente enthalten. Jede Schicht, ob formgebend oder farbgebend, hat ihre Aufgabe und ist ein wichtiger Teil im fertiggestellten Bild. Die einzelnen Schichten werden aufgetragen, bearbeitet, verletzt und teilweise wieder abgenommen und werden selten komplett von der nächsten Schicht überdeckt. Aber selbst bei völliger Abdeckung würden die darunter liegenden Schichten Spuren hinterlassen.
Die Inspirationen für meine Arbeiten finde ich in der unmittelbaren Umgebung und in der Natur. In deren Strukturenreichtum und Vielschichtigkeit, in deren Farbtiefe, in deren Erneuerung und Verfall.


Ragna Regenbogen

Heimgartenstraße 37a
82319 Starnberg-Söcking

08151-666561

ragnaregenbogen@icloud.com


  • Hochgestapelt, 2016

    Mischtechnik auf Leinwand
    60 x 50 cm

  • Kleines in Rostrot, 2016

    Mischtechnik auf Holz
    32 x 34 cm

  • Kleines in Wasserblau, 2017

    Mischtechnik auf Holz
    34 x 32 cm

  • Überblau, 2017

    Mischtechnik auf Leinwand
    70 x 60 cm

  • Übergelb, 2017

    Mischtechnik auf Leinwand
    70 x 60 cm

  • Schwebende Objekte II, 2017

    Mischtechnik auf Leinwand
    24 x 30 cm

  • Schwebende Objekte I, 2017

    Mischtechnik auf Leinwand
    24 x 30 cm

  • Roter Faden I, Diptychon, 2017

    Mischtechnik auf Nessel bezogenem Holz
    50 x 94 cm

  • Roter Faden II, Diptychon, 2017

    Mischtechnik auf Nessel bezogenem Holz
    50 x 94 cm