Manfred Alscher

Werdegang und Zielsetzung

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit als Lehrer war ich an der Regierung von Oberbayern schulaufsichtlich u.a. für die gestalterischen und künstlerischen beruflichen Schulen zuständig.
Ein Umstand, der mich veranlaßte, mich auch praktisch mit der Malerei zu befassen (quasi als suchender Autodidakt).

Da ich mich gleichzeitig mit der unterhaltenden Zauberkunst beschäftige (Mitglied des Magischen Zirkels von Deutschland), ist es naheliegend, daß neben naturnahen Themen auch die Zauberei bei der Motivauswahl eine Rolle spielt.

Gerne verbinde ich bei meinen Bildern (Acryl) gegenständliche Darstellungen mit surrealistischen Elementen; eine stete Gratwanderung.

Das Gegenstätzliche soll den Betrachter zum Thema führen; die abstrakten Phasen lassen Raum für eigene Interpretationen und für das Erkunden des Rätselhaften (wie auch beim Zaubern).

Schließlich soll auch die Farbintensität eine Rolle spielen.
„Es gibt nichts Sichtbares ohne Farbe“ (N. Poussin)

Ausstellungen:
– Jahresausstellungen „Die Roseninsel“
– Regierung von Oberbayern
– Krankenhaus Starnberg


Manfred Alscher

Max-Zimmermann-Straße 1 a
82319 Starnberg

08151-2405

alscher.starnberg@gmail.com


  • Zauberkunst und Surrealismus, 2015

    Acryl auf Leinwand

  • Turbulenzen, 2015

    Acryl auf Leinwand

  • Der See, 2015

    Acryl auf Leinwand

  • Die Welt als Wille und Vorstellung, 2017

    Acryl
    60 x 80 cm

  • Metamorphosen, 2017

    Acryl
    60 x 80 cm

  • It's magic, 2016

    Acryl auf Leinwand
    50 x 70 cm