Christian S. Bolley

Mit Kunst beschäftige ich mich schon sehr lange – bereits im Alter von 5 Jahren begann ich Modefigurinen zu zeichnen. Das Talent dafür hat mir mein Vater vererbt, der Portraits und Landschaften im Chiemgau – meiner Heimat – in Öl malte.

Nach dem Studium an der Meisterschule für Mode in München (grafische Abteilung) arbeitete ich als Modegrafiker und Designer – erst in Salzburg und dann ab 1979 in Weilheim. Seit 2001 arbeite ich im Kloster Andechs und bin für Marketing und Werbung zuständig.

Auf mehreren Malreisen mit Prof. Emö Simonyi (in der Toskana), begann ich auf größere Formate umzusteigen und mit Acryl zu malen oder zu collagieren. Bei Sara Rogenhofer in München besuchte ich ebenfalls Workshops, um neue Sichtweisen für die Malerei zu erfahren. 2007 führte mich zum 1. Mal eine Malklasse mit Monika Kaiblinger-Ickert auf die Fraueninsel (Chiemsee) und begann dort auf großen Leinwänden mit Acrylfarben zu malen.
Die Inspiration auf der Fraueninsel finde ich besonders beeindruckend.

Collagen stehen an erster Stelle meines künstlerischen Tatendrangs – sie entstehen oft über einen längeren Zeitraum und werden dabei öfters übermalt. Sie zeigen Gefühlswelten, Zustände und Stimmungen des Glücks oder der Traurigkeit. Die Aktzeichnung ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil in meinem kreativen Schaffen und begleitet mich schon viele Jahrzehnte. Zwischendurch unterrichtete ich selbst an der VHS Weilheim Aktzeichnen.


Christian S. Bolley

Am Frischanger 25
82362 Weilheim

0881-49682

artwork@csbolley.de
www.csbolley.de


  • Figurines dans le Carré,

    Collage

  • Hommage Dash Snow,

    Collage

  • Selbstbildnis,


  • Sadness,

    Acryl auf Leinwand